Grüner Tee gegen Dehnungsstreifen

Seit Jahrtausenden wird in Asien Grüner Tee wegen seiner positiven Wirkung geschätzt. Wurde er dort anfangs nur aus medizinischen Gründen getrunken, so erfreut er sich mittlerweile weltweit im täglichen Gebrauch großer Beliebtheit. Da die Teeblätter im Gegensatz zu Schwarzem Tee nicht fermentiert werden, bleiben beim Grüntee die rund 130 Wirkstoffe erhalten und unterstützen die Gesundheit: Die enthaltenen Gerbstoffe, Flavonoide, Vitamine und Mineralstoffe wirken beruhigend auf Magen und Darm, verbessern den Fettstoffwechsel und die Verdauung, stärken das Immunsystem, wirken antibakteriell, antiviral und antimykotisch. „Grüner Tee gegen Dehnungsstreifen“ weiterlesen

Die Zupfmassage

Eine sehr effektive Methode, um Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen, ist die sogenannte Zupfmassage. Sie lässt sich auch wunderbar mit dem Einmassieren eines Öls kombinieren.

Warum hilft eine Zupfmassage?

Das Bindegewebe wird durch die Massage besser durchblutet und elastisch gehalten. Zusätzlich versorgt das Öl die Haut mit einer Extraportion Feuchtigkeit wodurch sie geschmeidig bleibt. „Die Zupfmassage“ weiterlesen